Der Täter der letztes Jahr in die Steve Jobs Villa einbrach wurde zu 7 Jahren Freiheitsstrage verurteilt

Der Täter der letztes Jahr in die Villa von Steve Jobs eingebrochen ist, wurde aktuell zu einer Gefängnisstrafe verurteilt.

Der 35-jährige wurde wegen mehreren Einbrüchen in Kalifornien zu einer Freiheitsstrafe von sieben Jahren verurteilt. Der Einbrecher nutze die Renovierungsarbeiten in der Villa aus, um Jobs zu bestehlen. Er kletterte über den Zaun des Anwesens und gelangte über die Garage in die Villa.

Er stahl Schmuck und sogar Apple-Geräte im Gesamtwert von über 60.000 Dollar. Doch er hat nicht mit der gut ausgestatteten Sicherheitstechnik der Jobs Villa gerechnet. Denn anhand der Beweisbilder könnten sie den Täter dingfest machen. Ebenfalls fanden sie iPads & Co., mit der Seriennummer von Steve Jobs.

Der Täter entschuldigte sich für den Einbruch, zeigte Reue und gestand er habe dies aus Geldnot getan. Trotzdem blieb die hohe Freiheitsstrafe von sieben Jahren bestehen.

Quelle: sevenmac.de