Digital Life-Tech Test- First Look-Retina MacBook Pro

Auch vor Apple macht die derzeit grassierende Hacker-Welle nicht Halt. Nach dem mehrere US-Zeitungshäuser, Twitter, Facebook und auch Burger King den Cyberattacken zum Opfer fielen, sollen nun auch Apple Computer angegriffen worden sein, wie das Unternehmen aus Cupertino mitteilen ließ. Eine Lösung steht bereits in den Startlöchern.

Die Sicherheitslücke wurde von Apple schnell ausgemacht: Das Java Plugin im Browser der Macs soll den Hackern als Einfallstor gedient haben. Das Update steht bereit und wird jedem Mac User dringend geraten. Das Update findet Ihr auf der offiziellen Apple Support Seite oder über den Menüpunkt “Softwareaktualisierung”. Vor der Installation sollte der Browser geschlossen werden.

Quelle: huffingtonpost.com