iPhone 8 Mock-up 2

Das iPhone-Event rückt immer näher und noch immer sind viele Aspekte des iPhone 8 unbekannt. Während die wichtigsten Features, darunter das OLED-Display und eine vollverglaste Front, als sicher gelten, scheint der pünktliche Release im September alles andere als sicher zu sein. Laut einem neuen Bericht sollen Verzögerungen bei der Produktion den Release auf Oktober oder gar November hinauszögern.

Bereits seit dem iPhone 5 im Jahre 2012 erschien jedes folgende iPhone im September. Dieser alljährlich wiederkehrende Zyklus wird laut Analysten diesmal nicht eingehalten. Angeblich erscheint das iPhone 8 erst im Oktober oder gar November. Schon vor wenigen Monaten tauchte dieses Gerücht erstmals auf und scheint mit der aktuellen Meldung bestätigt. Grund dafür sollen Verzögerungen bei der Produktion sein.

Die taiwanische Digitimes berichtet, dass die Verzögerungen durch Versorgungsengpässe bei OLED-Displays zustande kommt. Das Jubiläums-iPhone, mit dem zehn Jahre iPhone gewürdigt werden sollen, wird erstmals über einen OLED-Bildschirm verfügen. Dieser ist in der Android Welt schon lange Standard und wird von Herstellern von Topgeräten genutzt, darunter auch Apple’s ärgster Konkurrent Samsung. Apple will also dieses Jahr erstmals auf die Panels umsteigen, die sattere Farben und Kontraste bei geringerem Energieverbrauch abliefern. Zudem lassen sie sich um Kanten stülpen, um ehemals unzugängliche Bereiche des Smartphones mit Bildschirm auszustatten. Übrigens: Samsung als einer der größten Display-Hersteller wird Apple mit den OLED’s fürs iPhone 8 beliefern.

iPhone 8 mit iPhone 7 und iPhone 7 Plus

Durch die Engpässe gelangt manch Analyst zum Schluss, dass es im September lediglich drei bis vier Millionen iPhone 8 Modelle geben wird. Der Rest soll dann im Oktober und November folgen. Das ist insofern problematisch für Apple, da es für gewöhnlich zehn Millionen frisch veröffentlichte iPhones am ersten Verkaufswochenende verkauft. Ob die Kunden dann statt zu warten das iPhone 7s oder 7s Plus kaufen? Zu diesen beiden eher kleinen Upgrades des aktuellen Line-ups gibt es keine Meldungen über Verzögerungen, sprich die beiden erscheinen pünktlich im September.

Ob das iPhone 8 letztlich doch im September erscheint lässt sich erst in wenigen Wochen mit höherer Gewissheit sagen. Schließlich haben die Zulieferer Foxconn, Pegatron und Wistron ein riesiges Heer an neuen Arbeitern eingestellt, während TSMC seit Mai den A11 Chip in großen Stückzahlen produziert. Ob dies alles ausreicht, um den Fans im September gleich drei iPhone Modelle anzubieten, wird sich erst zeigen müssen.